Verbraucherschutzstelle

Kürzlich hinzugefügte Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

kostenloser Versand ab 75 € Service-Hotline 033 0 80 - 40 48 38 100% sichere Zahlung

Ingwer Lemon

Ayurveda-Tee

  • Dieser ayurvedische würzige Tee erhält seine leichte Schärfe durch die Ingwerwurzel und seine angenehme Frische vom Lemongras.
  • Zutaten: Ingwer, Lemongras, Süssholz, Zitrusschalen, Pfefferminze, Schwarzer Pfeffer
  • Zubereitung: 1TL/Tasse, Wassertemperatur 100 °C,
    5 - 8 Min. ziehen lassen

Tee mit Tradition und Geschichte

Ayurvedische Tees sind äußerst vielgestaltig. Sie können wärmend und kühlend, beruhigend und anregend, appetitzügelnd oder appetitanregend sein. Sie tragen zu einem ganzheitlichen Gleichgewicht bei und bestechen durch ihr außergewöhnlich gutes Aroma. Hinter ayurvedischem Tee verbergen sich Zusammenstellungen aus verschiedenen Kräutern, Blättern und Gewürzen. Je nach der Art der Mischung entfalten sie ihre Wirkung. Zimt, Kardamom, Süßholz, Ingwer, Minze, Muskat, Fenchel und Nelken sind typische Gewürze für diese Mischungen. Der Körper nimmt die ätherischen Öle daraus leicht auf und leitet sie an das zentrale Nervensystem weiter, sodass die Tees unmittelbar wirken können. Ayurvedische Tees enthalten normalerweise weder Koffein noch Tein und sind daher selbst von empfindlichen Menschen sehr gut verträglich.

Hintergründe und Geschichte

Ayurvedische Tees haben eine lange Tradition und eine ebenso lange Geschichte. Sie gehen auf die 3000 bis 4000 Jahre alten Lehren vom ganzheitlichen Verständnis für Mensch und Natur zurück, die ihren Ursprung in Indien haben. Ayurveda bedeutet in der wörtlichen Übersetzung „Wissen vom Leben“. Kern des Ayurveda ist die Harmonie von Körper, Verstand und Gefühlen. Der Grundgedanke besteht in der Erhaltung der Gesundheit und dem Erschließen des tieferen Sinn des Lebens.
Dabei unterscheidet die Lehre drei Grundtypen der Menschen, die sich aus Charakter, Veranlagung und Eigenschaften ergeben. Es sind die sogenannten Doshas: Vata, Pitta und Kapha. Wobei jeder Mensch laut dieser Lehre grundsätzlich immer alle drei Doshas in sich trägt, allerdings zu verschieden starken Teilen. Demnach sind die Doshas bedeutsam für viele Charaktereigenschaften des Menschen, für sein Aussehen und auch für geistige und emotionale Reaktionen sowie für die Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten.

Die Wirkung des Tees

Vata Tee wirkt beruhigend, entspannend und nervenstärkend. Kräuter und schärfere Gewürze wie Zimt, Kardamom, Ingwer, Lavendel, Süßholz und Zitronengras verleihen ihm ein volles und süßes Aroma. Vata Tee ist besonders für den Morgen geeignet, um die Kreativität und die geistige Beweglichkeit zu unterstützen. Zudem entfaltet er seine Wirkung bei anstrengender geistiger Arbeit und Stress und auf Reisen. Vata-Menschen gelten als leicht begeisterungsfähig und geistig sehr wendig. Sie haben demnach eine leichte Auffassungsgabe und ein gutes Kurzzeitgedächtnis. Sie neigen aber zu Verdauungsproblemen, unruhigem und leichtem Schlaf und zu Nervosität. Auch etwas Unstetigkeit in den Handlungen, Ängstlichkeit und Unruhe wird Vata-Typen zugeschrieben. Vata-Typen sollten auf jeden Fall für einen ausgewogenen Lebensrhythmus und regelmäßige Entspannung sorgen.

Pitta Tee wirkt besänftgend und kühlend.

Die feine Mischung aus Kräutern und milderen Gewürzen wie Jasmin, Hibiskus, Brombeere, Minze, Rosenblütenblättern, Zimt und Koreander eignet sich besonders gut für heiße Sommertage. Für den Arbeitsalltag, wenn die Zeichen auf Hektik und Unruhe stehen, ist dieser Tee für alle Doshas eine gute Wahl. Pitta-Menschen gelten als unternehmungslustig, sie lieben die Herausforderung. Sie verfügen über viel Energie, übernehmen sich aber auch leicht und überschreiten so ihre Grenzen. Sie haben einen scharfen Verstand, neigen jedoch zu Gereiztheit und Wutausbrüchen. Direkte Sonne und heißes Wetter bekommen den Pitta-Typen demnach nicht gut. Sie bevorzugen kalte Speisen und haben eine gute Verdauung. Wichtig ist für sie, einen guten Ausgleich zwischen Aktivität und Erholung zu finden.

Kapha Tee wirkt belebend, anregend und geistig befreiend.

Schärfere und anregende Zutaten wie Safran, Ingwer, Schwarze Johannisbeere, Kardamom, Zimt, Orangenschalen, Gewürznelken und Eukalyptus machen diesen Tee zu einem wahren Muntermacher. Diese würzig-scharfe Mischung ist vor allem als Begleiter zum Frühstück geeignet. Besonders empfehlenswert ist der Tee bei naß-kaltem Wetter und bei Erschöpfung.
Kapha-Menschen werden als ruhig und ausgeglichen charakterisiert, als Persönlichkeiten, die sich selten aufregen. Sie verfügen über eine gleichmäßige Energie und einen guten Gesundheitszustand. Andererseits neigen sie zu Bequemlichkeit, Desinteresse und auch Trägheit. Neues nehmen sie recht langsam auf, können es aber dank ihres guten Gedächtnisses bestens speichern. Sie haben einen tiefen Schlaf, jedoch eine langsame Verdauung und neigen zur Gewichtszunahme. Für sie ist es bedeutsam, einen Ausgleich zwischen Aktivität und Passivität zu finden.

Die Zubereitung des Tees

Für alle drei Doshas ist die Zubereitung des Tees gleich. In jedem Fall werden zwei Teelöffel der Mischung mit einem halben Liter kochendem Wasser aufgegossen. Etwa sieben bis neun Minuten sollte der Tee ziehen – je nach individuell gewünschter Stärke. Man kann ihn dann warm zum Essen oder auch zwischendurch trinken.

* Pflichtfelder

4,60 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
46,00 € / 1 Kilogramm (kg)
lieferbar