Verbraucherschutzstelle

Kürzlich hinzugefügte Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

kostenloser Versand ab 75 € Service-Hotline 033 0 80 - 40 48 38 100% sichere Zahlung

Zubereitung Filterkaffee

Filterkaffee gehört nach wie vor zu den beliebtesten Arten, Kaffee zuzubereiten und zu genießen. Kein Wunder, denn dabei werden in optimaler Weise Aromen und Geschmacksträger aus einer Bohne freigesetzt, sodass der Kaffee seinen wahren Charakter richtig entfalten kann. So entsteht ein aromatischer, harmonischer, vollmundiger und unverfälschter Kaffee. Dieser Methode bedient sich auch die Filterkaffeemaschine. Noch einfacher und individueller aber ist die manuelle Zubereitung mit einem Porzellan- oder Kunststofffilter, in den man das Filterpapier einlegt, dann das Kaffeepulver füllt und alles mit heißem Wasser übergießt. Allerdings braucht man für die perfekte Tasse Kaffee neben einem guten und frischen Kaffee auch das richtige Zubehör. Außerdem sollte man unbedingt einige Regeln für das richtige Brühtechnik beachten.

Dazu gehört, dass der Kaffee möglichst frisch geröstet sein sollte und idealerweise erst kurz vor dem Aufgießen gemahlen wird. Er sollte relativ fein, aber nicht zu fein, eher mittelgrob gemahlen sein, denn so kann das Wasser zwar stetig, aber nicht zu schnell hindurchfließen. Ein gleichmäßiges Mahlergebnis lässt sich zum Beispiel mit einer Kaffeemühle mit einem Scheibenmahlwerk erzielen. Nächster Faktor: das Wasser. Es sollte beim Filtern nicht mehr kochend, sondern zwischen 92 und 96 Grad Celsius warm sein. Es wird dann zunächst in einem kleinen Schwall über das Kaffeepulver gegossen und nach etwa zehn Sekunden in kleinen Mengen nachgegossen. Aber: Ehe das Kaffeepulver eingefüllt wird, sollte der Papierfilter unbedingt mit warmem Wasser ausgespült werden. Denn auf diese Weise wird verhindert, dass der Papiergeschmack in die Tasse gelangt.