Verbraucherschutzstelle

Kürzlich hinzugefügte Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

kostenloser Versand ab 75 € Service-Hotline 033 0 80 - 40 48 38 100% sichere Zahlung

Morgenzeit

Aromatisierter Grüner Tee

  • Einfach fallen lassen und in vollen Zügen genießen. Dieser außergewöhnliche Tee ist bekömmlich, mild im Geschmack mit dem fruchtig frischen Aroma von Erd-und Himmbeeren.
  • Zutaten: Grüner Tee, Weinbeere, Aroma, Ananas (Ananas, Zucker, Antioxidationsmittel: Zitronensäure), Papaya (Papaya, Zucker), Himbeere, Rosenblüten, Erdbeere
  • Zubereitung: 1TL/Tasse, Wassertemperatur 80 °C,
    2 - 3 Min. ziehen lassen

Ein gefragter Klassiker mit langer Tradition

Grüner Tee hat in Asien eine sehr lange Tradition. Er wird in China seit mehr als 5000 Jahren geschmacklich und als Heilpflanze kultiviert, in Japan seit etwa 1500 Jahren. Heute ist Grüner Tee als ein echter Klassiker in der ganzen Welt gefragt. Mittlerweile gibt es mehr als 1500 Sorten. Und so unterschiedlich und vielfältig wie diese Sorten sind auch die Geschmacks- und Aromarichtungen. Grundsätzlich lässt sich das Aroma des Grünen Tees als duftig, zartblumig, mitunter sogar etwa grasig beschreiben. Allerdings beeinflussen auch die Ziehzeit und das verwendete Wasser den Geschmack. So ist es nicht erstaunlich, wenn selbst ein einzelner Grüntee bei der Zubereitung viele verschiedene Geschmacksnuancen entfalten kann.

Anbau und Herkunft

Grüner Tee wird – ebenso wie schwarzer Tee – von der Teepflanze Camellia sinensis hervorgebracht und geerntet. Angebaut wird er vor allem in Japan, China und Indien. Im Gegensatz zum schwarzen Tee ist Grüner Tee jedoch kaum bis gar nicht oxidiert. Er wird aus unfermentierten Teeblättern zubereitet, die flächiger und größer erscheinen als beim schwarzen Tee. Dabei sind Klima, Anbaulage, Erntezeit und auch die Art und Weise von der Verarbeitung und der Zubereitung mit entscheidend für Geschmack und Wirkung des Tees.

Die Zubereitung

Grüner Tee bedarf einer behutsamen und sorgsamen Zubereitung, denn gerade bei hochwertigen Teeblättern wird er zunehmend empfindlich. Die genaue Zubereitung unterscheidet sich von Teesorte zu Teesorte. Sogar innerhalb der Teesorte kann es dabei Unterschiede geben – zum Beispiel je nach dem Zeitpunkt der Ernte, nach der Art der Verarbeitung oder der Saison. Wichtig sind auf jeden Fall die Wassertemperatur, die Ziehzeit und die Teemenge pro Person.
Punkt 1 der Zubereitung: Die Blätter des Grünen Tees werden zunächst unter kaltem Wasser kurz abgewaschen. So werden Staubreste entfernt, durch die der Tee getrübt werden könnte. Für den Aufguss sollte das Wasser möglichst weich sein und auf etwa 70 Grad Celsius erwärmt werden. Auf keinen Fall darf es wärmer als 90 Grad sein, aber auch nicht unter 50 Grad bleiben. Das ist Voraussetzung, damit die aromatischen Bestandteile des Tees auf jeden Fall in das Teewasser gelangen und er sich ganz entfalten kann. Die Ziehzeit beträgt grundsätzlich etwa zwei bis drei Minuten. Zieht der Tee nur kurz, wirkt er eher anregend. Zieht er hingegen etwas länger, wirkt er beruhigend. Allerdings gelangen mit zunehmender Ziehdauer mehr Bitter- und Gerbstoffe in den Tee, sodass er bitter wird. Deshalb reicht man in der Regel eine zweite Kanne, um den Tee nach der gewünschten Zeit abzugießen. Grüner Tee kann sogar zwei- bis dreimal aufgegossen werden. Dabei reduziert man dann jedoch die Ziehzeit. Nach Angaben von Teekennern ist der zweite Aufguss sogar deutlich schmackhafter als der erste.
Bei der Teemenge gilt, auf 0,3 bis 0,5 Liter Wasser werden zwei gut gehäufte Teelöffel Tee gegeben. Auch dabei kann die Menge je nach Sorte und der gewünschten Sorte abweichen. Noch ein Tipp: Grünen Tee sollte man pur genießen, das heißt, auf die Zugabe von Milch, Honig, Zucker oder Zitrone ist generell zu verzichten. Denn damit wird einerseits der Geschmack verfälscht und zum anderen die Wirkung des Tees beeinflusst.

Wirkung und Gesundheit

Wegen seiner ausgeprägten positiven Wirkungen auf die Gesundheit wird Grüner Tee weltweit immer beliebter. Da er aus unfermentierten Teeblättern zubereitet wird, ist er nicht nur frei von Schadstoffen, sondern es bleiben auch fast alle Wirkstoffe erhalten. Grüner Tee gilt als gesund und nervenanregend. Ihm werden sehr viele unterschiedliche Wirkungen nachgesagt. Dazu gehört zum Beispiel, dass er Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen und präventiv gegen die Alzheimer und Parkinson, Diabetes und auch Nierenerkrankungen wirken soll. Zudem sollen die darin enthaltenen Antioxidantien vor freien Radikalen schützen und der Tee somit Krebserkrankungen entgegenwirken. Er soll darüber hinaus den Magen-Darm-Trakt beruhigen und auch Zahnkaries vorbeugen. Und auch das: Das im Grünen Tee enthaltene Koffein wirkt ähnlich wie bei Kaffee, mitunter sogar noch stärker. Er macht munter und steigert so die Leistungsfähigkeit und das Reaktionsvermögen.

* Pflichtfelder

4,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
49,00 € / 1 Kilogramm (kg)
lieferbar